Allgemeine Hinweise

Es kommt darauf an wie man es macht

Produkte aus Beton- und Naturstein von Feiter zeichnen sich aus durch ihre hohe Qualität. Hochwertige Zuschlagstoffe und moderne Fertigungsanlagen bieten die Basis für erstklassige Beton- elemente. Auch bei den angebotenen Natursteinen setzen wir ausschließlich auf hohe Qualität.

Damit die neu gestaltete Gartenanlage, Terrasse, Hofeinfahrt, Böschungsbefestigung und vieles mehr, dauerhaft optisch und funktionell die Erwartungen erfüllt, gilt es, die Verarbeitungs- und Pflegehinweise in dieser Preisliste unbedingt zu beachten.

Beton und Technik

Nur wenn eine Außenanlage fachgerecht gebaut wird, sind die dauerhafte Funktionsfähigkeit und die langjährige Freude am Objekt gewährleistet. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen auf den nächsten Seiten Tipps, Hinweise und Anregungen geben, die Sie in die Lage versetzen, richtig zu bauen.

Nicht jeder weiß, dass Pflastersteine mit einer Sollfuge verlegt werden müssen, damit sie nach dem Abrütteln den richtigen Sitz haben. Bei Palisaden ist darauf zu achten, dass sie lotrecht eingebaut werden und zunächst am Kopf mit einem kleinen Holzkeil fixiert werden sollen, da sie sich nach oben hin leicht verjüngen. Pflanzsteine müssen in der ersten Reihe absolut höhen- und fluchtgerecht sitzen, sonst haben sie in den nächsten Reihen nicht mehr den korrekten Abstand zueinander und geraten aus den Fugen.

Beispiele, wie wichtig es ist, beim Bauen und Gestalten mit
Betonelementen praktische und theoretische Kenntnisse zu besitzen. Wir wollen Ihnen aber auch einige allgemeine Hinweise geben – rund um den Beton und mehr.

Unsere in diesem Katalog dargestellten Betonprodukte haben aufgrund ihrer natürlichen Materialzusammenset­zung eine poröse oder feinporöse Struktur. Dies kann zur Folge haben, dass ihr Aussehen aufgrund von Witterungs- und anderen Umwelteinflüssen, beeinträchtigt wird. Wasser, Laub, Schmutz­partikel usw. wirken auf die Oberfläche ein und können im Laufe der Zeit ihr visuelles Erscheinungsbild verändern. Eine Imprägnierung mindert diese Einflüsse und kann vorgenommen werden. Bitte fragen Sie uns. Bei Pflaster und Platten kommen noch die jahrelange mechanische Beanspruchung durch Begehen und Befahren hinzu.

Überprüfen Sie, ob die Lieferung in Mengen, Abmessungen und Farben mit Ihrer Bestellung und dem Lieferschein übereinstimmt. Als Nächstes sind die Betonprodukte, z. B. unsere Pflastersteine aus Beton, auf eventuelle Schäden zu prüfen. Beanstandungen sind unverzüglich Ihrem Baustoffhändler oder dem Hersteller zu melden. Reklamationen nach dem Einbau werden von uns, als Hersteller, nicht anerkannt. Verarbeiten Sie deshalb nur einwandfreies Material. Um Ausblühungen weitgehend zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen bei farbigen Pflastersteinen die angelieferten Steinpakete bis zur Verlegung vor Feuchtigkeit zu schützen (mit Folie abdecken), da die Steine im Kern des Paketes, nach Regen, längere Zeit zum Austrocknen benötigen und somit Ausblühungen gefördert werden.

Die Herstellung unserer Produkte erfolgt nach den Europäischen Normen oder zutreffenden Regelwerken und Merkblättern, sofern diese dafür relevant und darauf anwendbar sind. Regelmäßige interne und externe Kontrollen sichern die Qualität. Durch die zusätzliche, freiwillige Fremdüberwachung wird uns die Qualität der Betonerzeugnisse durch entsprechende Produktzertifikate dokumentiert. Intern werden bereits während der automatisierten Produktionsabläufe die Betonprodukte auf Maßhaltigkeit, Grünstandsfestigkeit und den äußeren Eindruck geprüft. Danach erfolgt die Lagerung.

Die in diesem Katalog gegebenen Hinweise, Einbau- und Verlegeempfehlungen basieren weitestgehend auf den Unterlagen des Bundesverbandes Deutsche Beton- und Fertigteilwerke e. V., der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e. V., Köln, sowie den zutreffenden DIN EN Normen (Europäische Normung) und anderen zu beachtenden Regelwerken und Merkblättern. Es wird jedoch keinerlei Haftung übernommen für Schäden, die sich auf die Anwendung dieser Regeln gründen. Auch behalten wir uns technische Änderungen jederzeit vor. Ausführliche Verarbeitungs- und Anwendungsregeln für die verschiedenen Produktgruppen sind in den einschlägigen Normen und Regelwerken enthalten, die ebenfalls zu beachten und hierauf anwendbar sind. Aufgeführt seien an dieser Stelle einige Beispiele (keine Vollständigkeit):

Pflastersteine aus Beton DIN EN 1338
Platten aus Beton DIN EN 1339
Bordsteine aus Beton DIN EN 1340
Natursteinprodukte DIN EN 1341/-42/-43
Hohlblocksteine aus Beton DIN 18153
BGB-Richtlinie Nicht genormte Betonprodukte –
Anforderung und Prüfungen.

Weiterhin gelten in neuester Fassung z. B.: Merkblatt für wasserdurchlässige Flächenbefestigungselemente; Allgemeine, nicht genormte Betonerzeugnisse, Richtlinien für die Güteüberwachung (Bund Güteschutz Beton- und Stahlbetonfertigteile e. V.) oder das ATV-Regelwerk – Arbeitsblatt A 138.
Beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere weiteren Hinweise zur Lieferung von Produkten für den Straßen-, Landschafts- und Gartenbau.

Kleine Pflasterkunde über Oberfläche, Fase und Abstandhalter

Nachstehend zeigen wir Ihnen einige Beispiele über die verschiedenartigen Ausführungen von Betonpflaster. Unabhängig von der jeweiligen Ausführung gelten grundsätzlich die Hinweise zur richtigen Steinverlegung!

Bildschirmfoto 2016-04-28 um 14.38.59
Merkliste